Aktuelles

06. Oktober 2007
2 x Bronze bei Austrian Karate Open in Salzburg

Mit zwei Bronzemedaillen konnten sich die Sportler des Österreichischen Karatebundes im hochklassigen Starterfeld des Austrian Karate Open in der Salzburger Walserfeldhalle hervorragend behaupten.

Am 6. Oktober 2007, dem ersten Tag des auf zwei Tage angesetzten Turniers der internationalen Golden League-Serie, kämpften mehr als 400 Sportler aus
32 Nationen um Medaillen und Golden League-Punkte. Das Kata-Team der Herren mit Thomas Kaserer, Vincent Auinger (beide O.Ö.) und Christoph Lichtmannegger (Sbg.) holte mit einer überzeugenden Leistung ebenso die Bronzemedaille wie das Damenteam mit Yasemin Güngör, Alexandra Berner (beide O.Ö.) und Anna Reifberger (Sbg.).

Um ein Haar hätte es in den Kata-Einzelbewerben der Damen und Herren ebenfalls noch zwei Bronzemedaillen gegeben: Joan Marie Stadler (N.Ö.) und Thomas Kaserer, die beiden großen Nachwuchstalente des Österreichischen Karatebundes belegten jeweils Platz 5.

Weitere 5. Plätze belegten das Kata-Team der Damen (Eva Thajer, Johanna Thajer, Corinna Glück - alle N.Ö.), das Kumite-Team der Damen mit Sonja Anderl (Wien), Eva Thajer und Jana Jedliczka (Stmk.) sowie das Kumite-Team der Herren mit Thomas Schell, Thomas Kaserer (beide O.Ö.), Franz Mauch, Slavko Rados (beide Sbg.) und Günther Stangl (Stmk.).

Morgen, Sonntag, stehen die Kumite-Einzelbewerbe der Herren-Gewichtsklassen bis 65 kg, bis 70 kg und bis 75 kg sowie die Damen-Gewichtsklassen bis 53 kg und bis 60 kg auf dem Programm.

 
  levelseven.at