Aktuelles

17. Februar 2008
Keine weitere Plazierung für Österreich bei EM

Nach den Erfolgen der ersten beiden Tage gab es am dritten Wettkampftag der Karate-EM der Jugend und Junioren in Triest keine weitere österreichische Plazierung.

Das Kata-Team (Thomas Kaserer, Vincent Auinger und Sascha Gorjanac) schied nach einer, so Bundestrainer Mag. Ewald Roth, "nicht überzeugenden" Leistung in der ersten Runde gegen die Schweiz mit 2:3 aus. "Hier wäre mehr möglich gewesen, die Burschen haben nicht das gebracht, was sie können", zeigt sich der Bundestrainer unzufrieden.

Im Kumite-Teambewerb unterlagen Natalie El Kanfoud, Natascha Aberer und Natalie Neuhold Spanien mit 0:2. Da die Spanierinnen in der übernächsten Runde überraschend Griechenland unterlagen, zerschlug sich auch die Hoffnung der Österreicherinnen auf die Trostrunde.

"Mit dem 2. und 7. Platz von Thomas Kaserer und dem 5. Platz von Stefan Pokorny können wir aber eine überaus positive Bilanz ziehen", resümiert Bundestrainer Roth.

 
  levelseven.at