Aktuelles

17. März 2008
KAMIKAZE - Lehrgang 2008

In der neu eröffneten Dreifach-Turnhalle in Neuhofen an der Krems war vom 23- 24. Februar 2008 Schauplatz eines Lehrganges mit Sensei Carlo Fugazza 7. Dan aus Mailand und Sensei Samad Azadi 5. Dan aus Hamburg. Weit über 100 Karatekas aus Österreich und sogar einige aus Deutschland wohnten diesem Event bei.

Ausrichter dieses Lehrgangs war das Linzer Karate Dojo ASKÖ Seibukan Linz. Diese Veranstaltung bekam durch Mundpropaganda und Medienberichterstattung solches Interesse, dass der OÖ Bundesrat Franz Wolfinger und der Bürgermeister der Marktgemeinde Neuhofen gemeinsam diese Veranstaltung eröffneten und in Neuhofen der Tag des Karates ausgerufen wurde.
Leider war der Präsident des Karateverbandes Ing. Karl Hillinger wegen Grippe verhindert.

Ein großer Dank gebührt Christian Ramsebner, bei dem alle Fäden zusammenkamen und er war es auch der dafür eindrucksvoll sorgte, dass diese nicht rissen.

Die Aussage von Azadi kann nicht treffender sein. Ich glaube dass nicht ich zu Karate gekommen bin, sondern dass vielmehr Karate mich erfasst hat. Die Begeisterung also lebt und wirkt in sich.
Sensei Fugazza verglich dies bildhaft mit einem Bergsteiger, es kommt der Moment, an dem er nicht weiter weis. Wenn er nun einfach loslässt, stürzt er ab. Er muss versuchen, sich an der Stelle, wo er sich befindet fest zu halten. Dann sollte er zur Ruhe kommen, und nachdenken. Er wird zu einer Lösung kommen, und sich aus der gefährlichen Situation selbst retten können. Diese Metapher vermittelt, dass man auch bei der Umsetzung vermeintlich schwieriger Bunkai Sequenzen im Moment des Stockens nicht einfach aufgeben sollte. Wenn man dies tut, wird man sich dem Ziel nicht nähern können.
Eines weis der Organisator Christian Ramsebner schon jetzt „Eine Veranstaltung wie diese wird es auch im nächsten Jahr in Neuhofen an der Krems wieder geben“.

 
  levelseven.at