Aktuelles

16. März 2008
Weitere 2 Medaillen für Österreich in Sibirien

Auch am 16. März 2008, dem zweiten Tag des 5. Open Pokryshkin Karate Cup in Novosibirsk, konnten sich Österreichs Karatesportler im 1000 Teilnehmer starken Klassefeld hervorragend behaupten.

Thomas Kaserer erfüllte die in ihn gesetzten Erwartungen und kämpfte sich gegen überaus starke Gegner ins Semifinale vor, wo er dem späteren Sieger Anton Baibarodow, der auch als der beste Kämpfer des Turniers ausgezeichnet wurde, ganz knapp und etwas umstritten mit 1:3 unterlag. Den Kampf um Platz 3 gewann Kaserer souverän mit 6:2 Punkten.

Im Kumitebewerb bei den Damen +60 kg kämpfte sich Yasemin Güngör ins Finale, wo sie ihrer russischen Gegnerin mit 0:2 unterlag und Platz 2 belegte.

Bei den Kadetten -70 kg verlor Vincent Auinger nach zwei gewonnenen Kämpfen im Viertelfinale erst nach der Verlängerung bei einem Punktestand von 3:3 durch Kampfrichterentscheid. In der Trostrunde gewann er seine erste Begegnung ganz überlegen mit 8:0, unterlag danach jedoch im Kampf um Platz 3 mit 4:1 und belegte damit den fünften Rang.

Die österreichischen Erfolge der beiden Turniertage im Überblick:

  • 1. Platz Kata Einzel Damen (Joan Marie Stadler)
  • 1. Platz Kata Einzel U 16 (Caroline Schwarzinger)
  • 2. Platz Kata Einzel Damen (Yasemin Güngör)
  • 2. Platz Kata Einzel Herren (Thomas Kaserer)
  • 2. Platz Kumite Einzel Damen +60 kg(Yasemin Güngör)
  • 3. Platz Kata Einzel Herren (Vincent Auinger)
  • 3. Platz Kumite Einzel Herren -65 kg (Thomas Kaserer)
  • 5. Platz Kumite Einzel Kadetten -70 kg (Vincent Auinger)

 
  levelseven.at