Aktuelles

05. April 2008
Bronze für Österreich bei Italian Karate Open

Mit einem glänzenden Ergebnis für Österreich endete am Freitag, 4. 4. 2008, der erste Tag des 9. Italian Karate Open in Monza: Roland Breiteneder, Simon Klausberger und Thomas Kaserer gewannen mit einer überzeugenden Leistung die Bronzemedaille im Kata-Teambewerb.

Das österreichische Trio besiegte zunächst die Auswahl der Lombardei mit 2:1, setzte sich danach gegen Algerien mit 3:0 durch, ehe es im Semifinale dem starken kroatischen Team mit 1:2 unterlag. Mit einem weiteren 2:1-Sieg gegen die Schweiz holten sich die Österreicher schließlich die Bronzemedaille bei diesem prestigeträchtigen Turnier, wo mehr als 700 Teilnehmer aus 36 Nationen am Start waren.

"Ein toller Erfolg und eine wichtige Standortbestimmung im Hinblick auf die EM im Mai in Tallinn", freut sich Bundestrainer Mag. Ewald Roth.

Auch in den Kata-Einzelbewerben gab es starke österreichische Leistungen: Thomas Kaserer belegte im 85 Starter umfassenden Feld Platz 7, Eva Thajer konnte sich unter 82 Starterinnen ebenfalls auf den 7. Platz vorkämpfen, Yasemin Güngör holte Platz 9.

Nach den Kata-Bewerben, die am Freitag bis nach Mitternacht dauerten, stehen am Samstag, 5. 4. 2008, die Kumite-Bewerbe auf dem Programm.

 
  levelseven.at