Aktuelles

28. September 2009
Weitere Karate-Erfolge in Cancun

Nach dem Sensationsergebnis des ersten Wettkampftages konnten die österreichischen Karateka auch am Sonntag, 27. November 2009, dem zweiten Tag der Shotokan-Karate-WM in Cancun, an dem sämtliche Bewerbe der allgemeinen Klasse ausgetragen wurden, schöne Erfolge verbuchen.

Das Kata-Team der Herren (Roland Breiteneder, Simon Klausberger, Thomas Kaserer) belegte mit einer eindrucksvollen Leistung Platz 2 hinter Peru. "Die Burschen waren super, aber Peru eben auch, daher geht das Ergebnis in Ordnung", kommentiert Bundestrainer Mag. Ewald Roth die Entscheidung des Kampfgerichtes.

Für eine Überraschung sorgte Anna Reifberger, die im Kata-Einzelbewerb der Damen ebenfalls Platz 2 holte. Youngster Bettina Plank, bereits am ersten Wettkampftag überaus erfolgreich, schaffte es auch in der allgemeinen Klasse bis ins Finale und belegte schließlich Platz 4.

Zwei fünfte Plätze von Thomas Muther (Kumite Einzel Herren) und Vincent Auinger (Kata Einzel Herren) komplettierten die Erfolgsilanz der
österreichischen Athleten.

Die österreichischen Erfolge des zweiten Wettkampftages:

  • 2. Platz Kata Team Herren (Thomas Kaserer, Roland Breiteneder, Simon
    Klausberger)
  • 2. PLatz Kata Einzel Damen (Anna Reifberger)
  • 4. Platz Kata Einzel Damen (Bettina Plank)
  • 5. Platz Kata Einzel Herren (Vincent Auinger)
  • 5. Platz Kumite Einzel Herren (Andreas Muther)

"Wir sind für die Heim-EM von 27. bis 29. November 2009 in Wels gut aufgestellt", freut sich Roth über die Leistungen seiner Schützlinge.

 
  levelseven.at