Aktuelles

15. November 2009
Platz 7 für Österreich zum Abschluß der Karate-WM

Mit einem 7. Platz für das Kata-Team der Juniorinnen (Caroline Schwarzinger, Alina Meindl, Julia König) und einem 9. Platz der Junioren (Armin Hajdarevic, Michael und Christoph Erlenwein) ging die Kadetten- und Junioren-WM am 15.11.2009 in Rabat zu Ende.

"Wir haben uns in der Weltspitze etabliert", zieht Bundestrainer Mag. Ewald Roth ein positives Resümee dieser Großveranstaltung, an der 1204 Sportler aus 82 Nationen teilnahmen. Der Vizeweltmeistertitel von Bettina Plank sei ein grandioser Erfolg gewesen, doch noch mehr freue ihn die tolle Mannschaftsleistung. "Wir sind in viele Bewerben in Medaillennähe gewesen, mit ein wenig Glück hätten wir drei oder sogar vier weitere Medaillen machen können", spielt Roth auf einige umstrittene Kampfrichterentscheidungen der letzten Tage an.

Roth sieht die Erfolge als Bestätigung des vor drei Jahren begonnenen Projektes zur gezielten Nachwuchsförderung durch den Verband an. "Die Nachwuchs-Leistungszentren haben sich bewährt, ebenso die Strukturveränderungen im Trainersystem."

Man gehe nun voll Zuversicht in die Heim-EM von 27. bis 29. November 2009 in Wels. "Unser Nachwuchs wird dort sicher groß aufzeigen", ist Roth überzeugt.

 
  levelseven.at