Aktuelles

29. November 2009
Zweimal Team-Gold für Österreich am Finaltag

Karate-Land Österreich! Mit insgesamt 17 EM-Medaillen avancierte das rot-weiß-rote Team zur Shotokan-Großmacht. Wels erlebte einen Medaillenrekord und ein wahres Festival. Am Schlusstag der Europameisterschaft polierten Österreichs Teams die Bilanz nochmals auf, eroberten im Kumite-Team-Bewerb Bronze bei den Damen und den Herren. Die EM-Stars aber waren Thomas Kaserer mit zweimal Gold und zweimal Silber sowie Alisa Buchinger mit drei Goldenen und einer Silbernen.

"Das war die beste Shotokan-Europameisterschaft aller Zeiten", applaudierte Dirk De Mits, der technische Direktor der ESKA und gratulierte den OK-Chefs Eckart Neururer und Hans Werner Streicher sowie den 132 Helfern zu einer phantastischen Veranstaltung. Das Prädikat Weltklasse gebührt aber nicht nur den Veranstaltern sondern vor allem den österreichischen Athleten:
Alles überragend war natürlich die Machtdemonstration des Kata-Teams Thomas Kaserer, Roland Breiteneder und Simon Klausberger. "Sie standen unter enormem Druck, waren zu Gold verdammt - wie einst Franz Klammer bei der Olympiaabfahrt 1976 in Innsbruck. Aber sie haben es gemeistert", jubelt Kata-Teamchef Ewald Roth, der zum Vater von sechs Medaillen wurde. Danach tanzte Karate-do Wels bei der Sayonara-Party im Amedia-Hotel nach den Klängen von "We are the Champions".

"No Time for Losers" hatten aber auch Österreichs Beauties rund um Alisa Buchingerund Bettina Plank. Viermal Gold in den Nachwuchsbewerben sprechen eine deutliche Sprache.

Während EM-Favorit Jean Marc Mayer etwas betrübt war: Im Einzel wurde er schon in Runde eins disqualifiziert - mit dem Kumite-Team gab's zum Trost Bronze. Auch die Damen landeten auf Rang drei.

EM Allg. Klasse:

  • Kumite:
    • Herren-Mannschaft:
      • 3. Österreich (Jean Marc Mayer, Michael Koza, Andreas Muther, Franz Mauch, Mario Schafzahl, Roland Breiteneder).
    • Damen-Mannschaft:
      • 3. Österreich (Bianca Ellensohn, Eva Pakosta, Natalie El Kanfoud, Natascha Aberer).
  • Kata:
    • Herren-Mannschaft:
      • 1. Österreich (Thomas Kaserer, Simon Klausberger, Roland Breiteneder)

Bericht: Werner Miguel Daxner
>> Weitere Fotos

 
  levelseven.at