Aktuelles

03. Juli 2011
Hochklassiger Karate-do Lehrgang in Wels

Vom 23. bis 26. Juni fand im Budokan in Wels zum 17. Mal der traditonelle Karate-do LG mit den Sensei Dario Marchini, Cristina Restelli und Luciano Boccuni aus Italien statt. Mehr als 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland konnten traditionelles Shotokan Karate-do auf höchstem Niveau erleben.

Besonders erfreulich war, daß wieder eine Gruppe von Kindern aus dem Strassenkinderprojekt Concordia von Pater Georg Sporschill aus Rumänien in Wels begrüßen dürfen, die während des Lehrganges Gäste von Karatedo Wels waren und eine kurze Auszeit aus ihrer sonst nicht so einfachen Situation geniessen konnten.

Im Mittelpunkt dieses Lehrganges standen Kihon und Kata, unterschiedlich schwierig - je nach Graduierung. Schon die Kihon-Kombinationen mit dem Partner brachten für alle Karateka neue intensive Erkenntnisse, denn besonders wichtig sind dabei die richtige Distanz und shisei, die Verbindung von Geist und Körper.

In den Kata-Einheiten vertieften die Sensei mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern intensiv das Verständnis und die technischen Details der Kata Heian Kata in der Unterstufe, die Karateka der Mittelstufe und Oberstufe beschäftigten sich mit Bassai Dai, Jion und Kanku Dai, für die Dan-Träger standen Jiin, Jitte und Unsu am Programm. Ein zeitlich umfangreicher Teil war wieder dem Studium des Bunkai gewidmet.

Im Rahmen dieses intensiven Trainings erfuhren die Übenden, was Funakoshi Gishin, der Gründer der Stilrichtung Shotokan, im 9. Grundsatz des niju kun niedergeschrieben hat: "...Karate ist eine lebenslange Aufgabe...". Der Schüler erfährt dabei, welche Vielfalt wirklich in der Kampfkunst innewohnt und welchen Weg er/sie noch vor sich hat...dies ist aber kein Grund zur Resignation, sondern im Gegenteil: diese Erkenntnis ist das Motiv, fröhlich sein Do des Karate weiterzugehen...

Nach vier körperlich und geistig anstrengenden Trainingstagen endete der diesjährige Sommerlehrgang. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben wiederum einen Lehrgang auf höchstem Karate-Niveau und eine besondere Tiefe der Kampfkunst erleben dürfen. Sensei Marchini hat den Karateka gezeigt, was wahres Karate-do bedeutet und welche Spannweite in der Beschäftigung mit den einzelnen Techniken und den Kata liegt. Wir danken den Sensei für ihre Geduld und die Weitergabe ihres Wissens und Könnens und freuen uns schon auf den nächsten Lehrgang mit den Sensei Marchini, Restelli und Boccuni im Oktober 2011 im Budokan in Wels.

...weitere Informationen und Fotos auf www.karatedo.at...

 
  levelseven.at