Aktuelles

11. März 2012
Alisa Buchinger gewinnt in Holland

Nur einen Monat nach ihrem Europameistertitel in der U 21-Klasse in Baku gewann Alisa Buchinger am 10. März 2012 auch das Karate 1 Premier League-Turnier in Dordrecht, Niederlande.

Das Dutch Open Championship, das heuer zum 36. Mal ausgetragen und nun in den elitären Kreis der Premier League-Turniere aufgenommen wurde, ist traditionell eine Standortbestimmung der Top-Kämpferinnen und Kämpfer aus der ganzen Welt am Beginn der Wettkampfsaison. Alisa Buchinger, die bereits das erste Premier League-Turnier im Januar im Paris und im Jahr zuvor die Gesamtwertung der Premier League gewonnen hatte, zeigte auch diesmal, daß sie die unumschränkte Herrscherin in der Gewichtsklasse bis 61 kg ist. Sie besiegte zunächst Laurie Le Sehan (Frankreich) mit 1:0 und Natalie Williams (England) mit 2:1. Den Kampf gegen die Ukrainerin Anita Serogina gewann sie nach einem 1:1 durch einen Kampfrichterentscheid. Im Semifinale gegen die Schweizerin Noemi Kornfeld gelang ihr in der letzten Sekunde der Siegtreffer zum 2:1. Nach diesen beiden etwas mühsamen Siegen zeigte sie jedoch dann im Finale noch einmal ihre ganze Überlegenheit und besiegte Natasha Stefanovska aus Mazedonien mit 7:0.

„Alisa hat jetzt in drei Monaten drei Weltklasse-Turniere gewonnen“, bilanziert Sportdirektor Mag. Ewald Roth erfreut. „Sie kann derzeit jede Gegnerin besiegen, dabei steht sie erst am Anfang ihrer Entwicklung“, hat Roth den Blick bereits in Richtung Heim-WM 2016 in Linz gerichtet.

Für die übrigen Österreicher gab es in Dordrecht, wo mehr als 500 Sportler aus 53 Nationen aufeinandertrafen, keine Medaillen. Thomas Kaserer erreichte in der Gewichtsklasse bis 67 kg die 3. Runde, mußte sich dort jedoch dem starken Franzosen William Rolle geschlagen geben, Bettina Plank (bis 50 kg) und Andreas Muther (bis 84 kg) schieden in der 2. Runde aus.

 
  levelseven.at