Aktuelles

02. April 2007
Österreichische Nachwuchserfolge bei Italian Open

Schöne Erfolge für den österreichischen Karate-Nachwuchs gab es am zweiten Tag des Italian Open Karate Championship am 1. April 2007 in Monza, wo fast 1500 Sportler aus 33 Nationen für ein Weltklasse-Niveau sorgten.

Die Vorarlbergerin Bettina Plank mußte sich im Kumite Jugendbewerb bis 50 kg erst im Finale ihrer Gegnerin aus den Vereinigten Arabischen Emiraten geschlagen geben und holte die Silbermedaille.

Hervorragende 5. Plätze belegten Caroline Schwarzinger (N.Ö.) im Kata-Bewerb der Altersklasse Beginners sowie Mario Rettenbacher (Sbg.) im Kumite bis 65 kg in der Altersklasse Kadetten.

Platz 7 erreichten Georgia Bucher (Stmk., Kumite Kadettinnen bis 57 kg), Julia König (N.Ö., Kata Jugend) und Mike Schaunig (Ktn., Kata Jugend).

Vincent Auinger (O.Ö.) erreichte im Kata-Jugendbewerb die 4. Runde und damit die Top 8, Albert Schinwald kämpfte sich im Kumitebewerb der Kadetten +80 kg bis in Runde 3 vor.

Bereits am Vortag hatte der Salzburger Peter Priewasser in der allgemeinen Klasse den 9. Rang belegt.

 
  levelseven.at