Aktuelles

16. September 2007
Hohe Auszeichnung für Präsident Hillinger

Anläßlich seines 50. Geburtstages wurde Ing. Karl Hillinger, Präsident des Österreichischen und des Oberösterreichischen Karateverbandes, mit dem Titel "Konsulent für das oberösterreichische Sportwesen" ausgezeichnet.

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer verlieh diese höchste Auszeichnung des oberösterreichischen Sportes am 17. August 2007 im Rahmen einer Feier in der Traunkirchner Spitz-Villa. Auch Landtagsabgeordnete Theresia Kiesl und Franz Schiefermair, Sportreferent des Landeshauptmannes, waren gekommen, um dem Präsidenten zum Geburtstag und zur Auszeichnung zu gratulieren. In seiner Laudatio würdigte der Landeshauptmann die großen Verdienste Hillingers, der seit 1995 an der Spitze des Oberösterreichischen und seit 2002 des Österreichischen Karateverbandes steht. Mit der Aufnahme von Karate in das BORG für Leistungssportler und dem Bau des Budokan Wels seien unter seiner Präsidentschaft wichtige Weichen für die Zukunft des Karatesports gestellt worden, die den Oberösterreichischen Karateverband zu einem der führenden Sportverbände des Landes gemacht hätten, so der Landeshauptmann.

Bundestrainer Mag. Ewald Roth und die Nationalteamsportler D.I. Roland Breiteneder, Dr. Simon Klausberger, Thomas Kaserer und Yasemin Güngör gratulierten ihrem Präsidenten mit einer eindrucksvollen Karate-Vorführung, die die Festgäste zu Begeisterungsstürmen hinriß.

Für die musikalische Umrahmung des Festaktes sorgte in bewährter Weise der Linzer Liedermacher, Sänger und Pianist RIK.

 
  levelseven.at