Starkes Comeback des Karatesports in Oberösterreich

Ganz im Zeichen eines gemeinsamen Neubeginns standen sich die OÖ Karate Vereine bei der Landesmeisterschaft am 06.11.2021 in Vöcklabruck gegenüber. Trotz einer fast 2-jährigen Wettkampf-Pause konnten insgesamt 25 Bewerbe in den verschiedenen Altersklassen der Disziplinen Kata & Kumite ausgetragen werden.

„Man spürte, dass die SportlerInnen eine gewisse Demut dem Turnier gegenüber mitbrachten. Einerseits seit Längerem wieder an den Start zu gehen und andererseits im Hinterkopf zu wissen, nicht die Möglichkeit gehabt zu haben, ausreichend zu trainieren. Trotzdem war der gemeinsame Turnierstart und das Gefühl des Zusammenhalts für viele sehr wichtig. Daher habe ich auch bei meiner Eröffnungsrede den olympischen Gedanken erwähnt, dessen charakteristischer und philosophischer Aspekt sich gerade in der aktuellen Zeit sehr widerspiegelt“, reflektierte Veranstalter und Technischer Leiter von Karate OÖ Thomas Schell, der sich begeistert von seinem Team an HelferInnen zeigte.

Auch Karate OÖ Präsident Ewald Roth resümierte die gelungene Veranstaltung mit Euphorie: „Ein starkes Comeback des Karatesports in Oberösterreich und ein Signal des Neubeginns für unsere Vereine.“

Karate Oberösterreich bedankt sich an Thomas Schell und seinem Team für die reibungslose Organisation der Landesmeisterschaft trotz der strengen Covid-Auflagen und gratuliert allen SportlerInnen zu den tollen Leistungen und den verdienten Landesmeistertiteln!

Zu den Ergebnissen