Aktuelles

16. Februar 2008
Platz 5 für Stefan Pokorny bei Karate-EM in Triest

Nach der Silbermedaille von Thomas Kaserer im Juniorenbewerb gab es am zweiten Tag der Karate-EM in Triest eine weitere Top-Plazierung für Österreich: Der 16-jährige Salzburger Stefan Pokorny holte bei seinem ersten EM-Einsatz den 5. Platz im Kumitebewerb der Jugend bis 60 kg.

Pokorny, Schüler des Schulsportmodells in Rif, besiegte in seinem ersten Kampf den Slowaken Cula klar mit 4:0, ehe er dem starken Türken Kaya mit 0:4 unterlag. Nach dem Poolsieg des Türken kämpfte sich Pokorny mit einem 4:2-Sieg gegen den Azerbaijaner Musayev und einem weiteren 4:2 gegen den Schweizer Kujtim in das kleine Finale vor, wo er im Kampf um Platz 3 dem Russen Lebedev mit 1:2 unterlag und damit Platz 5 belegte.

"Eine glänzende Leistung, Stefan hat einmal mehr sein großes Talent unter Beweis gestellt", freut sich Verbandstrainer Manfred Eppenschwandtner.

Am Sonntag, 17. Februar 2008, stehen zum Abschluß der Jugend- und Junioren-EM im Palatrieste die Teambewerbe auf dem Programm. Österreich wird mit einem Kata-Team (Thomas Kaserer, Vincent Auinger, Sascha Gorjanac) und einem Kumite-Team (Natalie El Kanfoud, Natascha Aberer, Natalie Neuhold) vertreten sein.

 
  levelseven.at