Aktuelles

02. Mai 2008
Platz 7 für Thomas Schell bei Karate-EM

Mit einem 7. Platz im Kumite bis 80 kg sorgte Thomas Schell für die beste österreichische Plazierung am ersten Tag der Karate-EM in Tallinn.

Der Vöcklabrucker unterlag nach einem Freilos in der 2. Runde dem starken Serben Bitevic, kämpfte sich jedoch in der Trostrunde mit Siegen gegen den Isländer Sveinsson und den Finnen Salmi auf den 7. Platz vor. Im Duell um Platz 5 mußte er sich dem regierenden Europameister Ivan Leal Reglero (Spanien) geschlagen geben.

Thomas Kaserer belegte im Kata-Einzelbewerb der Herren den 9. Platz.

Jean-Marc Mayer unterlag nach einem Freilos und einem Sieg über den Ungarn Guba im Achtelfinale dem regierenden Weltmeister und estnischen Lokalmatador Luhamaa mit 1:3 Punkten.

Im Kata-Einzelbewerb der Damen mußte sich Corinna Glück ihrer Erstrundengegnerin aus Montenegro mit 1:4 geschlagen geben.

Morgen, Samstag, werden Robert Glavas (bis 60 kg), Thomas Kaserer (bis 65 kg), Jean-Marc Mayer (Open) und Sonja Anderl (bis 53 kg) an den Start gehen. Außerdem werden ab 15.00 Uhr die Kata-Teams der Herren (Roland Breiteneder, Simon Klausberger, Thomas Kaserer) und der Damen (Eva Thajer, Johanna Thajer, Corinna Glück) um Titel und Medaillen kämpfen.

 
  levelseven.at